2019 im November

Ein Wintermantel für den Garten

Allzu grosse Laubmengen können in einem schattigen, wenig benutzten Bereich im Garten zu einem Haufen geschichtet werden und dienen so vielleicht sogar einem Igel als Winterquartier. Wichtig: Um den Austrieb von Zwiebelpflanzen wie Schneeglöckchen, Krokussen, Osterglocken nicht zu behindern, sollte ein Teil der Laubschicht auf den Beeten im zeitigen Frühjahr abgeräumt werden.

In Blumenbeeten sind immer wieder „nackte“ Erdflächen zu sehen. Unbedeckte Erde ist jedoch schutzlos äusseren Einwirkungen ausgeliefert: Wind bläst die trockene Oberfläche fort, Sonnenstrahlen trocknen sie aus, Regen verschlämmt den Humus. Im Winter dringt die Kälte tief ein und lähmt das Bodenleben. Deshalb versucht die Natur diese offenen Flächen möglichst schnell zu schliessen. Am besten geht das mit schnellwachsenden Wildkräutern, in vielen Augen einfach als „Unkraut“ angesehen.

Die Lösung liegt auf der Hand: Der Boden muss bedeckt sein! Eine Möglichkeit ist eine dichtere Bepflanzung, also mehr Pflanzen pro Quadratmeter. Sehr gut eignen sich dazu gezielt ausgewählte, niedrige Bodendeckerpflanzen. Eine andere Möglichkeit ist eine sogenannte Mulchschicht, die den Boden bedeckt. Als Mulch eignen sich verschiedene organische Materialien wie Chinaschilf, Grasschnitt oder eben das Laub, welches im Herbst anfällt. Je nach gewünschter Ästhetik kann auch mit Kies, Splitt oder Schotter gemulcht werden. Vorsicht ist geboten bei der Verwendung von Rindenschnitzeln: Rinde kann den Boden versauern. Zudem wird dem Boden bei der Verrottung Stickstoff entzogen, welcher danach den Pflanzen fehlt.

Mut zum Mulchen wird belohnt. Der Boden bleibt wärmer. Im Herbst bleibt das Bodenleben dadurch länger aktiv. Und im Frühling setzt das Wurzelwachstum früher wieder ein. Der Boden bleibt länger feucht und locker und ist geschützt vor starken Witterungseinflüssen. Und nicht zuletzt haben es unerwünschte Wildkräuter schwer unter der Mulchschicht.

Alles in allem bedeutet dies: weniger Arbeit und mehr Freude am Garten.

Haben Sie Fragen zum Mulchen oder anderen Gartenthemen? Zögern Sie nicht, uns zu kontaktieren. Wir freuen uns!

(cb)


Facebook Button 

« zurück

Ein Wintermantel für den Garten